2012 Theater Schwerin 5. Sinfoniekonzert, Schweriner Volkszeitung

   (Richard Strauss: "Ein Heldenleben")

 

   ...Besonders hervorzuheben ist das überzeugende Solo-Violinspiel des Konzertmeisters Volker Reinhold, der die kapriziöse Geziertheit oder auch die wachsende Zuneigung einer jungen Dame zum Helden zu schildern hatte.

2011 Theater-Theken-Nacht im März, Schweriner Volkszeitung "Theater zwischen Tischen und Tresen"  (Nicolo Paganini: "Le Carneval de Venise op.10"

   

   ...Konzertmeister Volker Reinhold, Erste Geige der Staatskapelle, lieferte gemeinsam mit Orchesterleiter Paolo Bressan klassische Musik auf höchstem technischen Niveau, was das Publikum mit stehenden Ovationen honorierte...

ganzen Artikel lesen

2009 Theater-Theken-Nacht im März, www.snmv.blogspot.de, "Schauspieler am Zapfhahn, der die Welt bedeutet"   (Pablo de Sarasate: Zigeunerweisen)

 

   ...und Volker Reinhold und Friedemann Braun begeisterten die Zuschauer, in der ausverkauften Theaterkneipe, mit Zigeunerweisen. Der stürmische Beifall hallte noch durch den Domwinkel als die Musiker schon in die nächste Kneipe eilen.

ganzen Artikel lesen

2008 Schloss Schwerin "Musik wie aus einem Guss", Schweriner Volkszeitung

   (Sonaten-Abend)

 

    ...dann die selten gespielte, aber wunderbar vorgetragene Sonate für Violine und Klavier a-moll op.105 von Robert Schumann...

   ...Das fröhliche wie gekonnte Musizieren des Ersten Konzertmeisters (Volker Reinhold) der Staatskapelle und des Solorepetitors (Ralph Zedler) des Staatstheaters wirkte feinsinnig und musikalisch durchsichtig.

2008 Theater Schwerin 1. Sinfoniekonzert, Schweriner Volkszeitung

   (Richard Strauss: "Der Bürger als Edelmann")

 

   ...Virtuose Delikatesse und musikalischen Schwung legte dafür Konzertmeister Volker Reinhold in den umfangreichen Violinsolopart.

2000 Quickborn "Funkelnde Geigentöne" Hamburger Abendblatt

   (Kammerorchester-Konzert)

 

   ...Üppiges Programm, üppige Besetzung. Schon lange gastierte jedenfalls bei den "Freunden der Kammermusik" in der Aula der Heinrich-Hertz-Realschule kein so großes Ensemble mehr wie jetzt das Mecklenburgische Kammerorchester Schwerin (19 Streicher, ein Cembalist). Solch orchestrale Abwechslung ist aber eine Bereicherung des Angebots, besonders wenn sie so hervorragend ausfällt wie bei diesen Mitgliedern der Mecklenburgischen Staatskapelle. Einen richtigen Dirigenten brauchen sie nicht. Volker Reinhold leitet alles vom ersten Geigenpult aus...

   ...Weitere exzellente Eindrücke folgten im "Herbst" und "Winter" aus Vivaldis "Vier Jahreszeiten". Virtuos meisterte Reinhold als Solist seinen launisch sprunghaften Part im Kopfsatz des "Herbstes". Im Orchester reichten die Kontraste vom sanften Schlaf- und Traum-Adagio des "Herbstes" bis zum Rasseln und Rumoren in den Ecksätzen des "Winters".

Die neue CD ist da!